Förderlinie "Digitale Gesellschaft" des NRW-Ministeriums für Kultur und Wissenschaft

pixabay

Die massiven Veränderungen in vielen politischen, kulturellen und sozialen Feldern gesellschaftlicher Entwicklung durch die Digitalisierung sind für die Geistes,- Kultur- und Sozialwissenschaften gleichermaßen wie für Technikwissenschaften und gesellschaftliche Anwender eine große Herausforderung. Mit der Digitalisierung sind vielfältige neue Möglichkeiten der Teilhabe, Mobilisierung und Kommunikation auch in Bezug auf die Perspektiven einer demokratischen Gesellschaft verbunden.

Diese Themenstellung hat das Ministerium für Kultur und Wissenschaft des Landes NRW mit der neuen Förderlinie "Digitale Gesellschaft" in den Fokus genommen.

Die Förderlinie bündelt die Maßnahmen für ein "Standortübergreifendes Graduiertenprogramm Digitale Gesellschaft" und die Möglichkeit zur Einrichtung von "Nachwuchsforschungsgruppen".

Ausschreibungstexte:
Digitale Gesellschaft – Nachwuchsforschungsgruppen
Digitale Gesellschaft – Graduiertenprogramm